Ähnliche Beiträge

Robin
Laufen und Schreiben sind meine absolute Leidenschaft. Als ausgebildeter Ausdauercoach, Content-Creator und Chefredakteur helfe ich dir, deine Ziele zu erreichen und dich über die aktuellen Neuigkeiten aus der Laufszene zu informieren. Ob schnelle 5k oder lange 100 Kilometer, ob auf der Straße, in den Bergen oder in der Wüste – ich fühle mich auf allen Strecken und in jedem Gelände wohl.

2 comments on “Sub 2:00 Stunden Marathon: Die Anatomie eines Rekordversuchs”

  1. Hey Robin,

    echt abgefahren, wie viel Aufwand da für nicht einmal zwei Minuten betrieben wurde, die man schneller sein msust, als beim Berlin Marathon. Und dann zählt das noch nicht einmal als offizieller Weltrekord...
    Hat er nicht zusätzlich auch die Schuhe getragen, die bei offiziellen Wettkämpfen verboten sind?
    Gefühlt hätte er mit dem Setup noch eine ganze Ecke schneller sein dürfen, aber wurde halt alles darauf optimiert, keine Ressourcen zu verschwenden und dann womöglich am Ende zu scheitern.

    Viele Grüße
    Jahn

    1. Hey Jahn!
      Ja, was Kipchoge da geschafft hat, ist fast schon übermenschlich - ich würde das Tempo nicht mal für 400 Meter durchhalten 🙂
      Und tatsächlich hatte er eine Weiterentwicklung vom Vaporfly: Kipchoges Schuh hatte im Vorfußbereich noch ein Luftkissen eingebaut.
      Ob er mit dem Setup jedoch noch schneller hätte sein können, weiß ich nicht. Aber wer am Ende nochmal das Tempo erhöhen kann, ist die 42 Kilometer davor eher defensiver gelaufen 😉

      Liebe Grüße
      Robin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017-2020   runnersfinest.de
Alle Rechte vorbehalten
cross
 
Vielen Dank fürs Teilen! Schau doch auch auf meinen Social-Media-Kanälen vorbei!
Send this to a friend