23. Oktober 2018 // #

Overnight Oats: 3 geniale und gesunde Rezepte

Overnight Oats: 3 geniale und gesunde Rezepte

Ob als Grundlage für Müsli, warm zubereitet als Porridge oder Haferschleim oder ganz schnell und einfach über Nacht zubereitet - Haferflocken gehören zum perfekten Frühstück einfach dazu!

Für alle, die Morgens aber lieber länger im Bett liegen bleiben wollen, statt sich das Frühstück zuzubereiten, habe ich jetzt eine geniale und gesunde Lösung: Overnight Oats!

Overnight Oats sind nichts anderes als kalter Porridge. Das klingt erstmal gar nicht so verlockend, aber mit genügend Kreativität und ein wenig Experimentierfreude kannst du dein Oatmeal ganz nach deinem eigenen Geschmack zubereiten.

Für das Basisrezept lässt du Haferflocken bequem über Nacht im Kühlschrank quellen. Am nächsten Morgen hast du dein Frühstück gleich griffbereit und kannst es nach deinen Vorlieben aufpeppen.

Mit dem Oatmeal startest du perfekt in den Tag. Denn Haferflocken sind reich an komplexen Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, gesunden Fetten und Eiweißen. Overnight Oats halten also nicht nur lange satt, sondern beugen auch den gefürchteten Heißhungerattacken vor!

Langweiliges Frühstück adé

Sag den langweiligen Stullen oder dem süßen Müsli aus dem Supermarkt den Kampf an! Die Rezept-Vielfalt von Overnight Oats ist schier unendlich. Ob fruchtig, süß oder salzig - deiner Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt. Mit welchen Zutaten du dein Oatmeal verfeinerst, bleibt ganz alleine dir überlassen.

Damit du gleich mit der Kreation von Overnight-Oat-Rezepten starten kannst, gibts bei mir jetzt das Grundrezept und drei weitere geniale und gesunde Oatmeal-Rezepte zum Nachmachen!

Overnight Oats - Das Grundrezept

Alles, was du für Overnight Oats benötigst, sind Haferflocken und eine Flüssigkeit (Milch, Sojamilch, Mandelmilch etc.). Diese beiden Zutaten mischt du je nach Vorliebe im Verhältnis von 1:2 oder 1:3 zusammen und lässt die Oats über Nacht im Kühlschrank quellen. Et voilà! Fertig ist das Frühstück.

Zumindest prinzipiell, denn jetzt beginnt der kreative Part!

Früchte, Kokoschips, Dinkel-Pops, Chia- oder Leinsamen, Gewürze, Nüsse, Schokolade oder Marmelade - womit du deine Overnight Oats aufpeppst, ist komplett dir selbst überlassen.

Falls du nicht ganz so kreativ bist, findest du in diesem Artikel noch drei geniale und gesunde Rezepte zum Nachmachen.

Overnight Oats mit Limette und Kokos

Der Exot unter den Oatmeals - Haferflocken, Limette und Kokos sorgen für ein tropisches Geschmackserlebnis

Für eine Portion dieses karibischen Traums benötigst du:

  • 40 g Haferflocken
  • 100 ml Mandelmilch
  • 30 g Griechischer Joghurt
  • Süßungsmittel nach Belieben (Stevia, Agavendicksaft, Honig etc.)
  • 1 Limette
  • 1 EL Kokosraspeln

Zubereitung

Haferflocken, Mandelmilch und griechischer Joghurt in einer Schüssel vermischen. Die Kokosraspeln zu den Haferflocken geben mit etwas Limettensaft abschmecken und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Die Overnight Oats am nächsten Morgen nach Geschmack süßen.

Schokoladige Overnight Oats mit Erdbeeren

Für alle, die es morgens lieber süß statt herzhaft mögen: Die schokoladigen Overnight Oats mit frischen Erdbeeren versüßen dir deinen Start in den Tag

Wer morgens lieber süß ist, sollte dieses Rezept definitiv mal ausprobieren. Statt frischen Erdbeeren können auch gefrorene Erdbeeren verwendet werden.

Für eine Portion benötigst du:

  • 50 g Haferflocken
  • 120 ml Mandelmilch
  • 2 EL Vanille-Joghurt
  • 1 EL dunkles Kakaopulver, ungesüßt
  • Süßungsmittel nach Belieben (Stevia, Agavendicksaft, Honig etc.)
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1 EL Leinsamen
  • 4 Erdbeeren
  • Schokodrops als Garnitur

Zubereitung

Mandelmilch, Haferflocken und Vanille-Joghurt in einer Schüssel vermischen. Chiasamen, Leinsamen und Kakaopulver hinzufügen und verrühren. Haferflocken abschmecken und nach Belieben süßen. Die Erdbeeren waschen, in Scheiben schneiden und der Haferflockenmischung beigeben.

Sportliche Oats mit Banane und Kiwi

Die Overnight Oats mit Banane, Kiwi und Mandeln sind die perfekte Mischung aus süß und sauer

Bananen gehören zum Laufen dazu wie Kaffee zum Kuchen.

Wem Milchprodukte beim Wettkampf keine Probleme bereiten, sollte diese Variation unbedingt mal ausprobieren.

Für eine Portion benötigst du:

  • 40 g Haferflocken
  • 100 g Vanille-Joghurt
  • 1 Kiwi
  • 1 Banane
  • 1/2 EL Chia-Samen
  • 1 EL gehackte Mandeln

Zubereitung

Die Haferflocken mit Vanille-Joghurt und Chia-Samen vermischen und zwei Stunden im Kühlschrank quellen lassen. Kiwi und Banane schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Alle weiteren Zutaten zu den Haferflocken geben, verrühren und weitere zwei Stunden ziehen lassen.


Robin
Laufen und Schreiben sind meine absolute Leidenschaft. Als ausgebildeter Ausdauercoach, Content-Creator und Chefredakteur helfe ich dir, deine Ziele zu erreichen und dich über die aktuellen Neuigkeiten aus der Laufszene zu informieren. Ob schnelle 5k oder lange 100 Kilometer, ob auf der Straße, in den Bergen oder in der Wüste – ich fühle mich auf allen Strecken und in jedem Gelände wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017-2020   runnersfinest.de
Alle Rechte vorbehalten
cross
 
Vielen Dank fürs Teilen! Schau doch auch auf meinen Social-Media-Kanälen vorbei!
Send this to a friend