Nachdem bereits in Berlin, Köln und Hamburg die schnellsten Crews der Stadt ermittelt worden sind, ging es beim Tug-O-Run-Finale 2018 um den Gesamtsieg: Wer wird die schnellste Running Crew der Republik?

Abgeleitet vom Tauziehen, wo sich jeweils zwei Mannschaften am Seil duellieren, geht es beim Tug-O-Run um die schnellste Zeit über fünf Kilometer. Dabei laufen jeweils zwei Teams in entgegengesetzter Richtung gegeneinander. Am Ende wird die Crew mit der schnellsten Durchschnittszeit als Sieger gekürt.

Tug-O-Run Finale 2018

Alle Crews, die bereits an den Tug-O-Run-Veranstaltungen in Köln und Hamburg teilgenommen hatten, wurden von ON zum großen Finale nach Berlin eingeladen. Damit auch alle Laufclubs den Weg in die Hauptstadt fanden, wurden vom schweizer Schuhhersteller kostenlose Shuttlebusse organisiert.

Vor Ort hat ON für die entsprechende Verpflegung gesorgt: Dank der Street-Food-Stände konnten die Läufer ihre leeren Speicher nach dem Rennen direkt wieder auffüllen. Selbstverständlich konnte man sich vor Ort noch einen ON Schuh ausleihen: Für schnelle fünf Kilometer war meine erste Wahl der Cloudrush. Der neutrale Lightweight-Trainer fühlt sich nämliche besonders auf kurzen Distanzen wohl.

Das Tug-O-Run-Finale 2018 fand im Flughafen Tempelhof statt. Der Kurs beginnt im Inneren des Flughafens und führt durch die Hallen auf das Flugfeld und anschließend wieder zurück in den Hangar 5. Gelaufen werden zwei Runden.

Die zwölf angereisten Teams starteten in drei Wellen gegeneinander.

Mit dabei waren nicht nur das RUN SQUAD CGN, sondern auch die Tide Runners Hamburg und das RUN PACK BERLIN. Aber auch ein prominenter Gast war am Start: ON Athlet Florian Neuschwander. Über seinen Facebook-Beitrag hatte Run with the Flow jeden dazu aufgerufen sich seinem Team anzuschließen.

Das RUN SQUAD CGN setzte sich beim Tug-O-Run-Finale 2018 in Berlin gegen den Rest der Running Crews durch und sicherte sich damit den Titel als schnellste Running Crew Deutschlands!

Am Ende ging der Pott aber nach Serbien: Denn das Team 442 Junkies – ein Zusammenschluss von Läufern aus Zagreb, Belgrad und Amsterdam – war an diesem Abend der eigentliche Sieger, lief aber beim Tug-O-Run Finale außer Konkurrenz.

Als Geste der Anerkennung und der Freundschaft überließ das RUN SQUAD CGN dem ausländischen Team den Pokal – der Titel „schnellste Running Crew Deutschlands“ geht allerdings mit nach Köln.

Impressionen

All pictures taken by Florian Schmidt
Instagram: @hej.florian



NEWSLETTER ABONNIEREN UND GUTSCHEIN GEWINNEN!

Melde dich bis zum 31.12.2018 für meinen Newsletter an und sicher dir die Chance auf einen 50-Euro-Gutschein von RUNNERS POINT!