24. September 2021 // #

Zahnschiene für Läufer: Sport-Equipment für mehr Leistung

Zahnschiene für Läufer: Sport-Equipment für mehr Leistung

Schneller und länger laufen – wer will das nicht?

Spezielle Zahnschienen für Läufer versprechen genau diese Leistungssteigerung.

Wie dein Kiefer und deine Ausdauerleistung zusammenhängen und warum eine Zahnschiene deine Laufökonomie verbessern kann, zeige ich dir in diesem Artikel.

Sie helfen gegen Schnarchen oder Zähneknirschen, korrigieren Fehlstellungen oder hellen das Gebiss auf.

Unsichtbare Zahnschienen sind en vogue.

Klar.

Schließlich lässt es sich mit makellosen, schneeweißen Zähnen wesentlich einfacher Lächeln.

Forscher vom King’s College in London haben sogar herausgefunden, dass Personen mit künstlich gebleichten Zähnen nicht nur überdurchschnittlich gut ankommen.

Man spricht ihnen auch einen größeren beruflichen Erfolg zu.

Doch was haben gesunde Zähne, ein schönes Lächeln und die Mundgesundheit mit der eigenen Leistungsfähigkeit zu tun?

Immerhin steht der Zahnapparat nicht in direkter Verbindung zur Bewegungsmuskulatur, die du zum Laufen benötigst.

Sollte man zumindest meinen.

Denn obwohl der Kiefer und die Beine augenscheinlich nicht miteinander verknüpft sind, läuft im menschlichen Körper über Nervenbahnen letztendlich doch alles zusammen.

Die sportliche Leistungsfähigkeit hängt davon ab, wie gut Muskel- und Nervensystem abgestimmt sind und störungsfrei arbeiten.

Darüber hinaus ist das Kausystem eng mit der sogenannten Retikulärformation (Formatio reticularis) im Stammhirn verknüpft.

Diese Formatio ist maßgeblich an der Aufrechterhaltung lebenswichtiger Funktionen beteiligt.

Dazu gehören die Atmung, der Kreislauf, das Bewusstsein und die Motorik.

Dem Hirnareal werden aber auch Psyche und Empfindung zugeordnet.

Gefühle wie Wut oder Aggressionen lösen deshalb häufig eine starke Kieferanspannung aus.

Zudem sind in diesem Hirnbereich die Muster der Laufbewegung gespeichert, die du dir über Jahre hinweg antrainiert hast.

Eine Korrelation zwischen Zahnschmerzen und Beschwerden beim Laufen lässt sich also feststellen.

Folglich sind gesunde Zähne eine der Grundlagen für einen intakten Körper.

Optimierter Biss für eine gesteigerte Performance

Für die Zerkleinerung der Nahrung sind Zähne, Kiefergelenk und Kaumuskulatur perfekt aufeinander abgestimmt.

Das Zusammenspiel mehrer Kaumuskeln zur Bewegung des Unterkiefers wird durch Nerven gesteuert.

Rezeptoren in der Wurzelhaut der Zähne melden dem zentralen Nervensystem einen Zahnkontakt und werden anschließend durch Steuerimpulse für die Kaumuskulatur umgesetzt.

Diese Rezeptoren sind äußerst empfindlich.

Plötzliche Schmerzen bei heißen oder kalten Getränken hast du sicherlich schon selbst einmal erfahren müssen.

Doch genau dieses Wirkprinzip macht sich die spezielle Zahnschiene für Läufer zu Nutzen.

Durch gezielt angebrachte Stimulationspunkte sendet die Schiene Impulse an das Stammhirn.

Und da hier die Laufbewegung entsteht, kannst du über die künstliche Reizsetzung erlernte Reflexe und Bewegungsmuster optimiert abrufen.

Je nach Gestaltung der Schiene und Ansprache der Reflexpunkte kann eine Laufbewegung positiv manipuliert werden.

Auf diese Weise könntest du wesentlich symmetrischer laufen.

Die Leistungssteigerung wird also weder durch die Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems noch durch eine kräftigere Muskulatur, sondern durch die Ökonomisierung der Laufbewegung erzielt.

Im Unterschied zu Carbon-Schuhen, die eine Leistungssteigerung durch physische Einwirkungen erreichen, beeinflussen die sogenannten Performance-Zahnschienen deine Ausdauerleistung auf neuromuskulärer Ebene.

Studien aus dem Laufbereich zeigen, dass sowohl Hürdenläufer als auch Athleten über Kurz- und Langdistanzen mit Zahnschiene deutlich schneller laufen.

Vermutlich aufgrund der verbesserten Symmetrie des Laufmusters und der optimierten Reaktionsgeschwindigkeit.

Per Zahnschiene zum ökonomischen Laufstil

Nun könntest du davon ausgehen, dass derart Zahnschienen lediglich gegen das nächtliche Zähneknirschen sinnvoll sind.

Allein der Bekanntheitsgrad solcher Schienen ist ein guter Indikator für dessen Wirksamkeit wie unschwer am Trend von Schuhen mit Carbonfaser-Technologie erkennbar ist.

Denn diese Hightec-Schuhe sollen dich förmlich zu neuen persönlichen Bestzeiten katapultieren.

Zwar ist die Effektivität solcher Laufschuhe wissenschaftlich noch immer nicht bestätigt.

Trotzdem tragen nicht nur die Weltspitze-Sportler, sondern auch ambitionierte Freizeitathleten diese Performance-Schuhe.

Dass Eliud Kipchoge mit einem Prototypen mit Carbonplatte den Marathon als erster Mensch unter zwei Stunden lief, hat den Hype um Carbon-Schuhen zusätzlich befeuert.

Doch im Gegensatz zu Schuhen, die Läufer offensichtlich zur Schau stellen, kannst du einem Athleten nicht ohne Weiteres in den Mund schauen.

Wie viele Profi-Läufer tatsächlich eine Performance-Schiene tragen, lässt sich also nicht so einfach erkennen.

Vor nicht allzu langer Zeit hat sich Hendrik Pfeiffer offen zur Zahnschiene bekannt.

Der Olympionike freut sich auf die nächsten Wochen, in denen er seine Performance-Schiene testen darf.

Pfeiffer erhofft sich durch das zahnmedizinische Sportequipment ein ökonomischeres Laufen.

Und auch der mehrfache deutsche Meister im 1.500-Meter-Lauf, Florian Orth, läuft mit Schiene.

Selbst wenn man es nicht sieht.

Die Zahnschienen scheinen sich im Elite-Feld nicht nur als zahnmedizinisches Läufer-Gadget, sondern als essentielles Equipment zu etablieren.

Hendrik Pfeiffer erhält seine Zahnschiene für Läufer
Hendrik Pfeiffer beim Ausmessen in der diPura Zahnklinik (Bildnachweis: diPura Zahnklinik)

Höher, schneller, weiter

Der medizinische Fortschritt scheint unaufhaltsam.

Krankheiten werden durch die verbesserten medizinisch-technischen Diagnose- und Behandlungsmethoden immer früher erkannt und auch wesentlich besser kuriert.

Dieser Entwicklungsprozess beeinflusst natürlich auch die Sportmedizin.

So sind nicht nur Laufverletzungen besser behandelbar.

Heutzutage lassen auch Hobbysportler ihre Leistungsfähigkeit regelmäßig bei einer Spiroergometrie ermitteln.

Denn diese Analysen kannst du mittlerweile kostengünstig durchführen, ohne dafür ein Profi-Athlet zu sein.

Dabei geht es weder dem Profi- noch dem Freizeit-Läufer um die bloße Ermittlung der Sporttauglichkeit.

Es dreht sich alles um die Optimierung der eigenen Leistung.

Wenn eine Zahnschiene jetzt nicht nur das nächtliche Knirschen reduziert, sondern die eigene Leistung steigern kann, dann werden Schienen bald nicht mehr aus dem Laufsport wegzudenken sein.

Zwar ist das Angebot an sogenannten Sportzahnmedizinern noch recht überschaubar, allerdings wird auch hier der technische Fortschritte Wege bereiten.

Du kannst dir schon jetzt ein Paket zuschicken lassen, um zumindest die nötigen Abdrücke deines Gebiss zu Hause nehmen zu können.

Die Schiene wird dann per 3D-Druck hergestellt.

In einigen Fällen ist bei der Performance-Schiene allerdings Vorsicht geboten.

Durch feste Zahnspangen sind die Zähne miteinander verbunden, sodass die Rezeptoren nicht differenziert angesprochen werden können.

Und bei fortgeschrittener Paradonthose ist der Zahnapparat für die Nutzung einer Performance-Schiene zu sehr geschädigt.

Doch selbst wenn die Medizin schier unaufhaltsam fortschreitet.

Um die richtige Zahnhygiene musst du dich noch immer selber kümmern.


Ähnliche Beiträge

Robin
Laufen und Schreiben sind meine absolute Leidenschaft. Als ausgebildeter Ausdauercoach, Content-Creator und Chefredakteur helfe ich dir, deine Ziele zu erreichen und dich über die aktuellen Neuigkeiten aus der Laufszene zu informieren. Ob schnelle 5k oder lange 100 Kilometer, ob auf der Straße, in den Bergen oder in der Wüste – ich fühle mich auf allen Strecken und in jedem Gelände wohl.

2 comments on “Zahnschiene für Läufer: Sport-Equipment für mehr Leistung”

    1. Ich würds jetzt nicht direkt als „Quatsch“ bezeichnen – ich würde aber auch nicht mit Schiene laufen 😉
      Jedem das Seine!

      Beste Grüße aus Köln.
      Robin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017-2020   runnersfinest.de
Alle Rechte vorbehalten
cross
 
Vielen Dank fürs Teilen! Schau doch auch auf meinen Social-Media-Kanälen vorbei!
Send this to a friend